Wir sind Pflege - Günther

Wir sind Pflege.

Jobs am Klinikum Wels-Grieskirchen haben Zukunftspotential. Wir suchen engagierte Mitarbeiter, denen vielfältige und sinnstiftende Aufgaben wichtig sind. Auch Quereinsteiger können bei uns nochmals völlig neu durchstarten – als Teil des Pflegeteams am Klinikum Wels-Grieskirchen. 

Pflegekräfte sind die ersten Ansprechpartner für Patienten. Sie tragen eigenständig Verantwortung, haben aber immer ein kompetentes Team zur Unterstützung an ihrer Seite. Der Beruf bringt einen Arbeitsalltag mit sich, der bestimmt nie alltäglich wird – dank der vielfältigen Möglichkeiten in unserem Schwerpunkt- und Akutkrankenhaus. 

Die Aufgaben reichen von der Unterstützung und Übernahme von individuellen Pflegedefiziten des Patienten und Prävention von Komplikationen bis hin zu speziellen fachspezifischen Tätigkeiten wie Medikamenten- bzw. Infusionsmanagement, OP-Vorbereitung, Koordination der Therapie und Diagnostik des Patienten. 

Pflege ist vertrauensvolle Beziehungsarbeit.

  • Für unsere Patienten am Klinikum Wels-Grieskirchen sind wir die ersten und nächsten Ansprechpartner.
  • Wir unterstützen bei individuellen Pflegedefiziten.
  • Von der Prävention bis zu speziellen fachspezifischen Tätigkeiten sind wir rund um die Uhr für Menschen da. 
  • Wir begleiten Menschen in allen Lebensphasen – vom Ungeborenen bis zum Sterbenden.

Kompetenz am richtigen Ort.

Meine Fachkarriere.
Hier bringt mein Wissen auch andere weiter.

Im Pflegeberuf ergibt alles Gelernte richtig Sinn. Das erworbene Fachwissen, neue Kenntnisse und Kompetenzen kommen tagtäglich jenen zugute, die sie tatsächlich brauchen – den Patienten. Und deshalb sind unsere Mitarbeiter stolz auf ihr Wissen: weil ihnen bewusst ist, welchen Wert es hat.

Meine Spezialisierung.
Hier setze ich mein Talent gezielt ein.

Pflege ist nicht gleich Pflege: Dieser Beruf eröffnet unterschiedliche Wege, die man einschlagen kann. Mit rund 30 Fachbereichen gibt es im Klinikum eine große Vielfalt, um sich zu spezialisieren. Will man eher den zwischen-menschlichen oder einen technischen Aspekt betonen? So vielfältig unsere Mitarbeiter sind, so abwechslungsreich gestalten sich die Betätigungsfelder: Wir bieten Platz für individuelle Entfaltungsmöglichkeiten.

Mein sicherer Job.
Hier ist meine Leistung unentbehrlich.

Manche Branchen werden immer wieder von Krisen getroffen, die sich auch auf die Arbeitsplätze auswirken. Unsere Mitarbeiter und jungen Kollegen, die am Klinikum ihre Ausbildung absolvieren, müssen sich keine Sorgen um ihre Anstellung machen. Egal, in welcher Form Krisen auftreten: Der Bedarf an Pflegekräften ist immer gegeben. Denn Fachkompetenz und Hände, die anpacken können, werden stets gebraucht.

Mein Team.
Hier helfen wir
zusammen.

Mit gutem Grund wird von „sozialen“ Berufen gesprochen. Für viele unserer Mitarbeiter ist der Umgang mit anderen Menschen das Herzstück ihrer Tätigkeit. Diese soziale Ader spüren wir auch im Team:
Wir pflegen nicht nur unsere Patienten, wir pflegen auch das Miteinander. Weil jede Arbeitskraft in erster Linie Mensch ist.

Unsere Pflegemitarbeiter standen für die neue Kampagne erstmals selbst im Scheinwerferlicht. Die Highlights des Shootings zeigen wir in unserem Making of.

Benefits am Klinikum Wels-Grieskirchen

Als Schwerpunktkrankenhaus mit rund 30 Abteilungen, über 54 Stationen, 33 Ambulanzen und 26 OP-Sälen gibt es im Klinikum Wels-Grieskirchen vielfältige und spannende Aufgaben. Darüber hinaus bieten wir tolle soziale Rahmenbedingungen wie flexible Arbeitszeiten, Maßnahmen zur Förderung der Gesundheit sowie Aktionen zur Stärkung des positiven Miteinanders. 

  • Willkommen im Team: wir legen großen Wert auf ein gutes Onboarding, damit sich neue Kollegen von der ersten Minute an wohlfühlen.
  • Mitarbeiter erwartet ein lebendiges Netzwerk mit persönlicher und wertschätzender Kultur.
  • Wir fördern Weiterentwicklung – vom umfangreichen internen Fortbildungsprogramm bis externe Aus-, Fort- und Weiterbildungen.
  • Dank Coaching, Mentoring und Supervision sind immer kompetente Partner zur Seite.
  • Im Rahmen der betrieblichen Gesundheitsförderung bieten wir Bewegungs- und Entspannungskurse, Fitness-Angebote im mediFIT, den Gesundheitstag, Impfaktionen u.v.m.
  • Individuelle Arbeitszeitmodelle fördern die Balance zwischen Arbeit und Privatleben.
  • Bei Bedarf stehen nach Verfügbarkeit günstige Dienstwohnungen in unmittelbarer Nähe zum Klinikum zur Verfügung.
  • Unsere hauseigenen Kantinen reichen gesundes und vergünstigtes Essen.
  • Austausch mit Kollegen. Durch gemeinsame Projekte, Mitarbeiter-Veranstaltungen oder Medien wie unser Klinikum-Magazin fördern wir das interne Miteinander, auch über die eigene Berufsgruppe hinaus.
wir sind pflege Voraberger Andrea
„Spitzenmedizin braucht Spitzenpflege. Jede medizinische Spezialisierung benötigt auch eine Spezialisierung in der Pflege mit umfassenden Kompetenzen und Zusatzqualifikationen.“
Mag. Andrea Voraberger
Pflegedirektorin
wir-sind-pflege_testimonials_gerhard-kautz
"Pflege ist nicht nur krisensicher, sondern vor allem auch sinnstiftend. In meinem Beruf bin ich jeden Tag mit Menschen in Verbindung und lerne dabei sie und ihre individuellen Schicksale kennen. Das gibt mir sehr viel für mein Leben."
Gerhard Kautz
Pflegeassistent
wir-sind-pflege_testimonials_jaeckel-claudia
"Schon in der Zeit meiner Ausbildung habe ich gemerkt, dass Pflege für mich nicht nur ein Beruf ist, sondern dass ich mit ganzem Herzen dabei bin."
Claudia Jäckel
Pflegeassistentin
wirsindpflege_kwg_zellinger
"Wir überwachen Herzfunktion, Blutdruck, Körpertemperatur und Sauerstoffgehalt im Blut des Patienten nonstop. Die Abstimmung und Zusammenarbeit zwischen den Berufsgruppen erfolgen engmaschig."
Günther Zellinger
Bereichsleiter Interne Intensivstation, RCU und IMCU

Unsere Pflegekräfte.

Als Pflegekraft ist man kein Einzelkämpfer – man arbeitet eigenverantwortlich, aber immer im Team. Genauso wie knapp die Hälfte der insgesamt 3.900 Mitarbeiter des Klinikum Wels-Grieskirchen.

icon pflegepersonen

1.400

Diplomierte Pflegepersonen

416

Pflegeassistenz, Pflegefachassistenz, Medizinische Assistenzberufe

(OP-Assistenz, Gips-Assistenz, Fachsozialbetreuung-Altenarbeit)
=

88 %

Frauenanteil

63 %

Teilzeitbeschäftigte

42

Jahre Durchschnittsalter

Stand Jänner 2021